SuchmaschinenOptimierung (SEO), Shop-Systeme, Content-Management: Internet Service COMPLEX Berlin Home Account LogIn SEO Forum SEO Forum SEO News SEO News SEO Videos SEO Videos SEO Tipps SEO Tipps SEO Tools SEO Tools
Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Wer ist online?

Es sind 121 Gäste und
0 registrierte(r) User online.


Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Online Werbung

Domainbewertung

Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Hauptmenü

Suchmaschinen Optimierung Services SEO News & Info Service
· SEO News
· SEO Tipps
· SEO Tools
· SEO Forum
· SEO Videos
· SEO Lexikon
· SEO Contests
· SEO Analysen
· SEO Dienstleister
· SEO Konferenzen
· SEO Kleinanzeigen
· SEO Veröffentlichungen

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg - Weiteres Weitere WebSite Services
· Internet-Links
· Software-Downloads
· Seiten-Suche
· Unsere Top 20

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg - Redaktionelles Redaktionelles
· Alle News
· Alle News Rubriken
· Internet News
· Online Shopping News
· SuchmaschinenOptimierung News
· Homepage & Web Tipps

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg Interaktiv
· LogIn
· Kontakt-Formular
· Artikel schreiben
· SEO eintragen
· Link melden
· Download melden
· Kleinanzeige senden
· Weiterempfehlen
· LogOut

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg Information
· Impressum
· AGB & Datenschutz
· Statistiken
· Werbung

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg Accounts
· Twitter
· google+

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg Kundenbereich
· LogIn

Suchmaschinen Optimierung / SEO - Forum - Berlin & Hamburg Arbeitschwerpunkte
· Linkaufbau / Linkbuilding
· Suchmaschinenoptimierung Berlin
· Suchmaschinenoptimierung Hamburg


Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Hilfreiche SEO - Tools

· OnPage - Analyse
· Admin-Tools
· Who Is Abfrage
· PR Massen-Abfrage
· dnsright.com
· WebValuer.org
· BackLinkTest.com
· BackLinkWatch.com
· Seo-United.de BackLink Notifier
· x4d.de BackLink Checker
· ahrefs.com BackLink Checker
· SeoPro.com BackLink Checker
· SeoKicks.de BackLink Checker
· OpenLinkProfiler BackLink Checker


Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   SuchMaschinen - Links

· Abakus-Internet-Marketing.de
· Sistrix.de
· Suchmaschinen-Infos.info
· Suchmaschinen-Community.de
· OnlineMarketingTalk bei OMTalk.de
· SuchmaschinenTricks.de
· SuchmaschinenTricks.at
· SuchRadar.de
· WebmasterWorld.com
· Matt Cutts Blog
· StoneTemple.com
· SEO-United.de
· SeoMoz.org
· SeoBook.com
· SeoFM.com
· SeitenReport.de
· Webmaster-Homepage.de
· Erotik-Webmaster
· Expired Domains suchen

Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Provider Tipps

www.goneo.de c-b speicherzentrum.de

alle Provider Tipps


Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   SEO Contests & Tests

Keywort 666seo:
· 666seo
Keywort Alice Internetanschluss:
· Alice Internetanschluss
Keywort BefreiPhone:
· BefreiPhone
Keywort Bier ausgeben:
· Bier ausgeben
Keywort Black Hat Sith:
· Black Hat Sith
Keywort BorntobeaSEO:
· BorntobeaSEO
Keywort DeinContestHandy:
· DeinContestHandy
Keywort FullMetalSEO2013:
· FullMetalSEO2013
Keywort Gold verkaufen:
· Gold verkaufen
Keywort HaltezeitMessungen:
· HaltezeitMessungen
Keywort HochgeschwindigkeitsSEO:
· HochgeschwindigkeitsSEO
Keywort Hommingberger Gepardenforelle:
· Hommingberger Gepardenforelle
Keywort iPhone4Spiel:
· iPhone4Spiel
Keywort iPhoneKönig:
· iPhoneKönig
Keywort iPhoneÖtzi:
· iPhoneÖtzi
Keywort JahresendSEO:
· JahresendSEO
Keywort KubaSeoträume:
· KubaSeoträume
Keywort LastActionSEO:
· LastActionSEO
Keywort Mammuthanull:
· Mammuthanull
Keywort MegaAbstauberSEO:
· MegaAbstauberSEO
Keywort Nabelschnurblut:
· Nabelschnurblut
Keywort OnkelSeosErbe:
· OnkelSeosErbe
Keywort RaketenSEO:
· RaketenSEO
Keywort RasenfeldMeister:
· RasenfeldMeister
Keywort ReVierPhone:
· ReVierPhone
Keywort Roboterrasenmäher:
· Roboterrasenmäher
Keywort SchnitzelMitKartoffelsalat:
· SchnitzelMitKartoffelsalat
Keywort SEO Hero:
· SEO Hero
Keywort SEOblitzContest2015:
· SEOblitzContest2015
Keywort SEOblitzContest2016:
· SEOblitzContest2016
Keywort SEOblitzContest2017:
· SEOblitzContest2017
Keywort SEOblitzContest2018:
· SEOblitzContest2018
Keywort SEOblitzContest2019:
· SEOblitzContest2019
Keywort SEOkanzler:
· SEOkanzler
Keywort SEOphonist:
· SEOphonist
Keywort SeoTonie:
· SeoTonie
Keywort SiebtlingsGeburt:
· SiebtlingsGeburt
Keywort SimsalaSEO:
· SimsalaSEO
Keywort SinnesRaptor:
· SinnesRaptor
Keywort StaubsaugerRoboter:
· StaubsaugerRoboter
Keywort StinkmorchelSucher:
· StinkmorchelSucher
Keywort VolksPhone:
· VolksPhone
Keywort WasserbettenGuerilla:
· WasserbettenGuerilla
Keywort White Hat Jedi:
· White Hat Jedi
Keywort WildsauSeo:
· WildsauSeo
Keywort XoviLichter:
· XoviLichter

Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Zu SEO-Contests & Challenges

http://seo-contests.complex-berlin.de

Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Seiten-Infos

SEO / SuchmaschinenOptimierung -  News!  SEO Tipps:158
SEO / SuchmaschinenOptimierung -  Links!  Web-Links:228
SEO / SuchmaschinenOptimierung -  Downloads!  Downloads:2.704
SEO / SuchmaschinenOptimierung -  Videos!  SEO-Videos:236
SEO / SuchmaschinenOptimierung -  News!  News / Artikel:1.067
SEO / SuchmaschinenOptimierung -  News!  SEO-Tool Tipps:105
SEO / SuchmaschinenOptimierer -  Einträge!  SEO-Dienstleister:53
SEO / SuchmaschinenOptimierung - Forum!  SEO-Forum Posts:939
SEO / SuchmaschinenOptimierer -  Einträge!  SEO-Kleinanzeigen:15
SEO / SuchmaschinenOptimierung -  Lexikon!  SEO-Lexikon Einträge:15
SEO / SuchmaschinenOptimierung - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:2.503


Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Vergleich SEO Test Analysen 2018

SEO Test Analysen 2018 Artikel
SEO Test Analysen 2018 Subdomain
SEO Test Analysen 2018 Verzeichnis Google Suche SEO Test Analysen 2018

   

SuchmaschinenOptimierung - SEO / Suchmaschinen Marketing - SEM / Suchmaschinen Ranking Optimierung - CMS - Shops


Veröffentlicht zum Thema Suchmaschinenoptimierung @ Complex-Berlin !

Internet Infos & Tipps

Suchmaschinen Optimierung & SEO - Artikel @ COMPLEX-Berlin.de SEO-Recht: DIVSI-Veranstaltung zum 'Recht auf Vergessenwerden' / Hatten die Richter des EuGH bei ihrer Entscheidung zu Google einen 'Vollpfosten'?



(Veröffentlicht zum Thema Suchmaschinenoptimierung @ Complex-Berlin am Montag, dem 30. März 2015.)



SEO-Recht: DIVSI-Veranstaltung zum 'Recht auf Vergessenwerden' / Hatten die Richter des EuGH bei ihrer Entscheidung zu Google einen 'Vollpfosten'?

Suchmaschinenoptimierung & SEO - Artikel @ COMPLEX-Berlin.de | Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI)
Berlin (ots) - Unterschiedliche Meinungen zum Google-Urteil des EuGH prallten bei einer Info-Veranstaltung des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) im Berliner Meistersaal aufeinander.

"Ich finde das Urteil schwach. Da wird ein sehr komplexes Problem unterkomplex gelöst. Drittbetroffene wie Verlage oder Blogger werden nicht berücksichtigt.

Wir müssen viel stärker die Frage diskutieren, wie weit es auch ein Recht gibt, aufgefunden zu werden" meinte Dr. Ole Schröder (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

Es war der 4. öffentliche Diskussionsabend im Rahmen des DIVSI-Projekts mit der Fragestellung "Braucht Deutschland einen Digitalen Kodex?"

DIVSI-Direktor Matthias Kammer: "Diese Grundfrage ist positiv beantwortet - wir brauchen einen solchen Kodex. Unsere Lebensrealität ist längst digital.

Wir beschäftigen uns jetzt mit konkreten Fragestellungen wie dem Recht auf Vergessenwerden und versuchen, praktische Vorschläge dafür zu entwickeln, wie alle Beteiligten unter Berücksichtigung des Urteils künftig miteinander umgehen sollten."

Der EuGH habe mit dem Urteil einen "Pflock eingeschlagen". Kammer: "Anfangs waren alle begeistert. Doch bringt uns das Urteil tatsächlich weiter?"

Konstantin Klein, Redaktionsleiter Deutsche Welle, nahm das Bild auf: "Ich habe bei der Lektüre des Urteils allerdings nicht an einen Pflock gedacht. Mir ist eher ein Pfosten eingefallen. In der Ausführung, dass die Richter des EuGH einen Vollpfosten haben!"

Klein wies weiter darauf hin, dass trotz der Entscheidung negative Informationen allerdings nicht zu unterdrücken seien: "Sie sind jetzt nur schwerer aufzufinden.

Wer versucht, unliebsame Erinnerungen vergessen zu machen, sorgt oft unfreiwillig eher dafür. dass sie erinnert werden. So gesehen kann man sich über das Urteil aufregen, gleichwohl ist es aber nur ein Schritt auf einem ganz langen Weg."

Auch Katharina Borchert, Geschäftsführerin Spiegel Online, kritisierte: "Das Medienprivileg der Presse wird völlig ausgehebelt. Es geht nur noch um die Ansprüche der Betroffenen, aber nicht um die Ansprüche der Publizierenden und auch nicht um die Informationsansprüche der Öffentlichkeit. So kann das nicht der letzte Stand sein."

Jan Kottmann, Leiter Medienpolitik bei Google, hielt sich bei der Bewertung der EuGH-Entscheidung bedeckt: "Wir konzentrieren uns in erster Linie darauf, das Urteil umzusetzen und weniger darauf zu bewerten, ob uns die Diskussion darüber gefällt."

Jan Philipp Albrecht, Stellvertretender Vorsitzender des Innen- und Justizausschusses des Europäischen Parlaments und zuständiger Berichterstatter für den Umgang mit dem Urteil: "Da wurde sehr viel reininterpretiert, was überhaupt nicht drinsteht."

Die Suchmaschinenanbieter forderte er auf, eine "verantwortliche Abwägung" bei Löschanträgen vorzunehmen.

Albrecht betonte, dass er die Aufregung darüber nachvollziehen könne , wenn solche Anträge etwa von Menschen mit rechtsradikaler Vergangenheit gestellt würden, die ihr Vorleben tilgen wollten. Hier könne ein massiver Eingriff in die Presse - und Informationsfreiheit vorliegen, wenn solchen Anträgen entsprochen werde.

Der Grünen-Politiker wies ergänzend darauf hin, dass sich der EuGH - wie auch in diesem Urteil - durchaus mit Datenschutzfragen beschäftigen könne. Dies sei ein auf europäischer Ebene gestaltbares Rechtsgebiet.

Albrecht: "Nicht zuständig ist der Gerichtshof jedoch für Presse- und Meinungsfreiheit." Deshalb sei eine solche Abwägung auch nicht vorgenommen worden.

Michaela Schröder, Datenschutzexpertin beim Bundesverband der Verbraucherzentrale, bemängelte eine mangelnde Aufklärung über das Urteil: "Wir mussten viel Arbeit in dieser Hinsicht leisten. Viele Verbraucher dachten anfangs, sie können jetzt einfach alles mal löschen lassen, was ihnen nicht gefällt."

Die frühere Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger unterstrich in ihrer Keynote, dass man Vergessen weder erlernen oder erzeugen noch verordnen kann. Vergessen sei keine dem individuellen oder kollektiven Willen unterliegende Eigenschaft des Menschen.

Eine "Tugend des Vergessens" gibt es nicht. Deshalb habe nach ihrer Ansicht das EuGH-Urteil einen "deutlichen Schritt" in die richtige Richtung getan.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: "Es hat der millionenfachen Verbreitung privater Informationen, auch wenn sie zutreffend sind, einen begrenzt wirkenden Riegel vorgeschoben.

Angesichts der engen Voraussetzungen für einen erfolgreiche Anspruch auf Löschung von Links ist die Einschränkung des Zugangs zu Artikeln und Publikationen angemessen. Sie geraten nicht in Vergessenheit, sie bleiben weiter bestehen, aber das Auffinden verlangt etwas mehr Aufwand. Auch das Erinnern will geübt sein."

Umstritten auch die Idee, eine Schiedsstelle einzurichten, die beim Streit um Löschanträge vermittelnd zwischen den Suchmaschinenbetreibern, den Antragstellern und Publizierenden eingreifen könnte.

Grundsätzlich wird über einen Vorschlag diskutiert, eine solche Schiedsstelle in die EU-Datenschutzverordnung aufzunehmen, die noch in diesem Jahr kommen soll. In den Regularien könne verankert werden, dass auch die Publizierenden in einem Löschverfahren ANGEHÖRT werden.

Derzeit spielt sich das Verfahren ausschließlich zwischen den Suchmaschinenanbietern und jenen Personen ab, von denen die Löschung eines Links beantragt wird.

Katharina Borchert unterstützte entsprechende Vorstellungen: "Die Informationsfreiheit der Internetnutzer wird derzeit nicht berücksichtigt."

Parlamentarischer Staatssekretär Ulrich Kelber (SPD) sprach sich dafür aus, Schiedsgerichte auf europäischer Ebene zu verankern und: "Publizierende, deren Link gelöscht werden soll, sollten definitiv vorher informiert werden."

Jan Kottmann (Google) dagegen: "Für die Einrichtung einer Schiedsstelle muss ich noch den Mehrwert erkennen."

Verbraucherschützerin Michaela Schröder: "Haben wir dann in jedem EU-Land eine Schiedsstelle? Es wäre besser, die Datenschutzbehörden aufzustocken als Geld in Schiedsstellen zu investieren."

Jan Philipp Albrecht (Grüne): "Schiedsstellen sorgen für zusätzliche Bürokratie, die an dieser Stelle nicht notwendig ist."

Pressekontakt:

Dirk Metz Kommunikation
Bockenheimer Landstraße 51-53 - 60325 Frankfurt
Tel.: 069/2400 84 45/46 - Fax: 069/2400 8415
Mail: info@dirk-metz-kommunikation.de

Zitiert aus http://www.presseportal.de/pm/103608/2985413/divsi-veranstaltung-zum-recht-auf-vergessenwerden-hatten-die-richter-des-eugh-bei-ihrer, Autor siehe obiger Artikel.

Weitere Politik & Parteien News & Infos auf http://www.parteien-news.de - dem freien Politik & Parteien News Portal mit aktuellen News und Artikeln


Berlin (ots) - Unterschiedliche Meinungen zum Google-Urteil des EuGH prallten bei einer Info-Veranstaltung des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) im Berliner Meistersaal aufeinander.

"Ich finde das Urteil schwach. Da wird ein sehr komplexes Problem unterkomplex gelöst. Drittbetroffene wie Verlage oder Blogger werden nicht berücksichtigt.

Wir müssen viel stärker die Frage diskutieren, wie weit es auch ein Recht gibt, aufgefunden zu werden" meinte Dr. Ole Schröder (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

Es war der 4. öffentliche Diskussionsabend im Rahmen des DIVSI-Projekts mit der Fragestellung "Braucht Deutschland einen Digitalen Kodex?"

DIVSI-Direktor Matthias Kammer: "Diese Grundfrage ist positiv beantwortet - wir brauchen einen solchen Kodex. Unsere Lebensrealität ist längst digital.

Wir beschäftigen uns jetzt mit konkreten Fragestellungen wie dem Recht auf Vergessenwerden und versuchen, praktische Vorschläge dafür zu entwickeln, wie alle Beteiligten unter Berücksichtigung des Urteils künftig miteinander umgehen sollten."

Der EuGH habe mit dem Urteil einen "Pflock eingeschlagen". Kammer: "Anfangs waren alle begeistert. Doch bringt uns das Urteil tatsächlich weiter?"

Konstantin Klein, Redaktionsleiter Deutsche Welle, nahm das Bild auf: "Ich habe bei der Lektüre des Urteils allerdings nicht an einen Pflock gedacht. Mir ist eher ein Pfosten eingefallen. In der Ausführung, dass die Richter des EuGH einen Vollpfosten haben!"

Klein wies weiter darauf hin, dass trotz der Entscheidung negative Informationen allerdings nicht zu unterdrücken seien: "Sie sind jetzt nur schwerer aufzufinden.

Wer versucht, unliebsame Erinnerungen vergessen zu machen, sorgt oft unfreiwillig eher dafür. dass sie erinnert werden. So gesehen kann man sich über das Urteil aufregen, gleichwohl ist es aber nur ein Schritt auf einem ganz langen Weg."

Auch Katharina Borchert, Geschäftsführerin Spiegel Online, kritisierte: "Das Medienprivileg der Presse wird völlig ausgehebelt. Es geht nur noch um die Ansprüche der Betroffenen, aber nicht um die Ansprüche der Publizierenden und auch nicht um die Informationsansprüche der Öffentlichkeit. So kann das nicht der letzte Stand sein."

Jan Kottmann, Leiter Medienpolitik bei Google, hielt sich bei der Bewertung der EuGH-Entscheidung bedeckt: "Wir konzentrieren uns in erster Linie darauf, das Urteil umzusetzen und weniger darauf zu bewerten, ob uns die Diskussion darüber gefällt."

Jan Philipp Albrecht, Stellvertretender Vorsitzender des Innen- und Justizausschusses des Europäischen Parlaments und zuständiger Berichterstatter für den Umgang mit dem Urteil: "Da wurde sehr viel reininterpretiert, was überhaupt nicht drinsteht."

Die Suchmaschinenanbieter forderte er auf, eine "verantwortliche Abwägung" bei Löschanträgen vorzunehmen.

Albrecht betonte, dass er die Aufregung darüber nachvollziehen könne , wenn solche Anträge etwa von Menschen mit rechtsradikaler Vergangenheit gestellt würden, die ihr Vorleben tilgen wollten. Hier könne ein massiver Eingriff in die Presse - und Informationsfreiheit vorliegen, wenn solchen Anträgen entsprochen werde.

Der Grünen-Politiker wies ergänzend darauf hin, dass sich der EuGH - wie auch in diesem Urteil - durchaus mit Datenschutzfragen beschäftigen könne. Dies sei ein auf europäischer Ebene gestaltbares Rechtsgebiet.

Albrecht: "Nicht zuständig ist der Gerichtshof jedoch für Presse- und Meinungsfreiheit." Deshalb sei eine solche Abwägung auch nicht vorgenommen worden.

Michaela Schröder, Datenschutzexpertin beim Bundesverband der Verbraucherzentrale, bemängelte eine mangelnde Aufklärung über das Urteil: "Wir mussten viel Arbeit in dieser Hinsicht leisten. Viele Verbraucher dachten anfangs, sie können jetzt einfach alles mal löschen lassen, was ihnen nicht gefällt."

Die frühere Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger unterstrich in ihrer Keynote, dass man Vergessen weder erlernen oder erzeugen noch verordnen kann. Vergessen sei keine dem individuellen oder kollektiven Willen unterliegende Eigenschaft des Menschen.

Eine "Tugend des Vergessens" gibt es nicht. Deshalb habe nach ihrer Ansicht das EuGH-Urteil einen "deutlichen Schritt" in die richtige Richtung getan.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: "Es hat der millionenfachen Verbreitung privater Informationen, auch wenn sie zutreffend sind, einen begrenzt wirkenden Riegel vorgeschoben.

Angesichts der engen Voraussetzungen für einen erfolgreiche Anspruch auf Löschung von Links ist die Einschränkung des Zugangs zu Artikeln und Publikationen angemessen. Sie geraten nicht in Vergessenheit, sie bleiben weiter bestehen, aber das Auffinden verlangt etwas mehr Aufwand. Auch das Erinnern will geübt sein."

Umstritten auch die Idee, eine Schiedsstelle einzurichten, die beim Streit um Löschanträge vermittelnd zwischen den Suchmaschinenbetreibern, den Antragstellern und Publizierenden eingreifen könnte.

Grundsätzlich wird über einen Vorschlag diskutiert, eine solche Schiedsstelle in die EU-Datenschutzverordnung aufzunehmen, die noch in diesem Jahr kommen soll. In den Regularien könne verankert werden, dass auch die Publizierenden in einem Löschverfahren ANGEHÖRT werden.

Derzeit spielt sich das Verfahren ausschließlich zwischen den Suchmaschinenanbietern und jenen Personen ab, von denen die Löschung eines Links beantragt wird.

Katharina Borchert unterstützte entsprechende Vorstellungen: "Die Informationsfreiheit der Internetnutzer wird derzeit nicht berücksichtigt."

Parlamentarischer Staatssekretär Ulrich Kelber (SPD) sprach sich dafür aus, Schiedsgerichte auf europäischer Ebene zu verankern und: "Publizierende, deren Link gelöscht werden soll, sollten definitiv vorher informiert werden."

Jan Kottmann (Google) dagegen: "Für die Einrichtung einer Schiedsstelle muss ich noch den Mehrwert erkennen."

Verbraucherschützerin Michaela Schröder: "Haben wir dann in jedem EU-Land eine Schiedsstelle? Es wäre besser, die Datenschutzbehörden aufzustocken als Geld in Schiedsstellen zu investieren."

Jan Philipp Albrecht (Grüne): "Schiedsstellen sorgen für zusätzliche Bürokratie, die an dieser Stelle nicht notwendig ist."

Pressekontakt:

Dirk Metz Kommunikation
Bockenheimer Landstraße 51-53 - 60325 Frankfurt
Tel.: 069/2400 84 45/46 - Fax: 069/2400 8415
Mail: info@dirk-metz-kommunikation.de

Zitiert aus http://www.presseportal.de/pm/103608/2985413/divsi-veranstaltung-zum-recht-auf-vergessenwerden-hatten-die-richter-des-eugh-bei-ihrer, Autor siehe obiger Artikel.

Weitere Politik & Parteien News & Infos auf http://www.parteien-news.de - dem freien Politik & Parteien News Portal mit aktuellen News und Artikeln


(Artikel-Titel: SEO-Recht: DIVSI-Veranstaltung zum 'Recht auf Vergessenwerden' / Hatten die Richter des EuGH bei ihrer Entscheidung zu Google einen 'Vollpfosten'?)


Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht COMPLEX-Berlin.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PressePortal.de) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: COMPLEX-Berlin.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"SEO-Recht: DIVSI-Veranstaltung zum 'Recht auf Vergessenwerden' / Hatten die Richter des EuGH bei ihrer Entscheidung zu Google einen 'Vollpfosten'?" | Einloggen / Neuanmeldung / Kommentar schreiben | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind ausschließlich die Verfasser verantwortlich!

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Web-Videos bei COMPLEX-Berlin.de könnten Sie auch interessieren:

Wordpress: Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung in ...

Wordpress: Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung in ...
Keywords: Suchbegriffe deiner Suchmaschinenoptimier ...

Keywords: Suchbegriffe deiner Suchmaschinenoptimier ...
YouTube SEO: Mehr Abonnenten und Aufrufe durch YouT ...

YouTube SEO: Mehr Abonnenten und Aufrufe durch YouT ...

Alle Web-Video-Links bei COMPLEX-Berlin.de: COMPLEX-Berlin.de Web-Video-Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei COMPLEX-Berlin.de könnten Sie auch interessieren:

Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar 21.05.2018 / 0 ...

MUSE Konzert Hamburg 2016 / Barclaycard Arena - Teil ...

Schweizer Pavillon Biennale Venedig 2017


Alle DPN-Video-Links bei COMPLEX-Berlin.de: COMPLEX-Berlin.de DPN-Video-Verzeichnis

Warning: mysql_num_rows() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/customers/webs/HarHil2/-complex-berlin.de/modules/News/article.php on line 512
Diese Web-Links bei COMPLEX-Berlin.de könnten Sie auch interessieren:

Sortiere Links nach: Titel (A\D) Datum (A\D) Bewertung (A\D) Beliebtheit (A\D)

 Downloads bei PHPNnuke-Service.de
Beschreibung: Hier gibt es diverse originäre PHPNuke-Downloads (Scripte und Themes)!
Eingetragen am: 01. 01. 2002 Hits: 5929 Bewertung: 7.36 (2 Stimmen) Bewerte diese Seite Kategorie: PHPNuke-Seiten

 PHPnuke-Themes bei NukeThemes.de
Beschreibung: Diverse PHPnuke-Themes gibt es hier zum Download!
Eingetragen am: 01. 01. 2002 Hits: 6077 Bewertung: 7.00 (1 _VOTE1) Bewerte diese Seite Kategorie: PHPNuke-Seiten

Diese Forum-Posts bei COMPLEX-Berlin.de könnten Sie auch interessieren:

 Hi :) Natürlich kann man im Internet vieles finden aber ich denke, dass wenn man weiß wonach man sucht man auch schnell an das passende kommen kann. Ich habe mich selbst auch einmal mit dem Them ... (rickk, 18.02.2016)

 Sowie die Brücken- (=Doorway-) Seiten automatisiert erstellt werden, würde ich es auf jeden Fall als Spam werten. Maßvoll angewendet (und händisch und somit variabel und individualisiert erstellt), k ... (Internet-Service, 19.10.2007)

Diese News bei COMPLEX-Berlin.de könnten Sie auch interessieren:

 DIVSI-Veranstaltung zum 'Recht auf Vergessenwerden' / Hatten die Richter des EuGH bei ihrer Entscheidung zu Google einen 'Vollpfosten'? (PressePortal.de, 30.03.2015)
Berlin (ots) - Unterschiedliche Meinungen zum Google-Urteil des EuGH prallten bei einer Info-Veranstaltung des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) im Berliner Meistersaal aufeinander.

"Ich finde das Urteil schwach. Da wird ein sehr komplexes Problem unterkomplex gelöst. Drittbetroffene wie Verlage oder Blogger werden nicht berücksichtigt.

Wir müssen viel stärker die Frage diskutieren, wie weit es auch ein Recht gibt, aufgefunden zu ...

Werbung bei COMPLEX-Berlin.de:





DIVSI-Veranstaltung zum 'Recht auf Vergessenwerden' / Hatten die Richter des EuGH bei ihrer Entscheidung zu Google einen 'Vollpfosten'?

 
Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Aktuelles Amazon-Schnäppchen



Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Video Tipp @ COMPLEX-Berlin.de

Bar-Mix Scene in Londoner Pub - 28.07.2018

Bar-Mix Scene in Londoner Pub - 28.07.2018

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de


Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Online Werbung



Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Verwandte Links

· Mehr zu dem Schwerpunkt Internet Infos & Tipps
· Nachrichten von Complex-Berlin


Der meistgelesene Beitrag zu dem Schwerpunkt Internet Infos & Tipps:
Warum Content Marketing und Native Advertising immer stärker nachgefragt werden!



Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent




Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Online Werbung



Suchmaschinen Optimierung u.m.: Internet Service COMPLEX Berlin   Möglichkeiten


Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Beitrag an einen Bekannten senden  Diesen Beitrag an einen Bekannten senden

   

Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2001 - 2021!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Unsere inhaltlichen Schwerpunkte: SuchmaschinenOptimierung / SEO in Berlin & Hamburg, SuchmaschinenOptimierung Forum, LinkBuilding (LinkAufbau).

Diese Homepage wurde vom Internet-Service COMPLEX Berlin mit einer Eigenentwicklung vor allem auf der Basis von PHP-Nuke erstellt. PHP-Nuke ist ein Web-Portal-System (WPS) / Content-Management-System (CMS), das als OpenSource Software den GNU/GPL Lizenzbestimmungen unterliegt. Außerdem wurden vom Internet Service COMPLEX Berlin - dem Spezialisten für Open Source Software und Suchmaschinen Optimierung - Linux, Apache, mySQL, php (Stichwort: LAMP) sowie phpBB (s. o.) genutzt.

Wir fördern die OpenSource-Projekte Open Source Software Guide, Open Source Shop Systeme, PHPNuke-Service.de, Drupal-Central.de, Joomla-Point.de, SEO-WordPress.de, Typo3-SEO.net, SEO-ez-Publish.de!

Für Interessenten: Unsere Suchmaschinenoptimierung - Suchmaschinen Optimierung - SEO News / Wichtige Links: Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Made by COMPLEX-Berlin - dem Spezialisten für Suchmaschinen Optimierung, Open Source Software sowie komplexe Web- und Internet-Anwendungen: WebPortale, Online-Shops, Shop-Systeme, Content-Management (CMS), Suchmaschinen-Analyse, Traffic-Optimierung & SEO ( Suchmaschinen Optimierung / Suchmaschinen Ranking Optimierung ) - Suchmaschinenoptimierung Berlin & Suchmaschinenoptimierung Hamburg!